Willkommen auf der Website der Gemeinde Stützpunktfeuerwehr Stans



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
zurück zur Startseite


Vereinsportrait



Seit dem Jahr 1878 besitzt Stans eine Feuerwehr. Damals schlossen sich etwa ein Dutzend Männer zum sogenannten Steigerkorps zusammen. So konnte bei Bränden und anderen Schadenereignissen in der Umgebung schlagkräftiger als bisher Hilfe geleistet werden.

Bereits die damaligen Feuerwehren waren auf gegenseitige Kameradschaft und Unterstützung angewiesen. Das Stanser Korps kam bis nach Alpnach oder Engelberg zum Einsatz. Im Lauf der Zeit wurden Verbesserungen in materieller, personeller und organisatorischer Hinsicht vorgenommen. So entstand 1946 die Aktivfeuerwehr, finanziert aus dem Ertrag des Pflichtersatzes. Dies war auch die Geburtsstunde des Feuerwehrvereins Stans.

Mitglieder des Vereins sind die Angehörigen der Feuerwehr. Wer die Feuerwehr verlässt, kann jedoch weiterhin als Altmitglied dabei bleiben.

Fahne des Feuerwehrvereins
Fahnengotte Sonja Scheuber und Fahnengötti Hermann Stöckli mit Fähnrich Gody Niederberger anlässlich der Fahnenweihe 1998. Foto: Wuhrmann Bros.

Zweck des Feuerwehrvereins



Feuerwehrdienst ist Teamwork. Der Verein hat die wichtige Aufgabe übernommen, die Kameradschaft und die Zusammenarbeit zu fördern und zu festigen.

Der Feuerwehrverein Stans führt in regelmässigen Abständen Veranstaltungen durch, bei denen die ganze Familie, auch der Feuerwehrnachwuchs, auf die Rechnung kommt.

Einen kulturellen Beitrag für die Gemeinde Stans leistet der Feuerwehrverein seit 1972, als er mit der Durchführung des traditionellen Samichlaustrichelns betraut wurde.

Anlässlich der Übernahme des neuen Feuerwehrstützpunktes konnte 1998 auch die erste Fahne des Feuerwehrvereins Stans geweiht werden. Vom Stanser Künstler José de Nève entworfen zeigt sie das wachsame Auge, das die Feuerwehr gegenüber allen nutzbringenden aber auch gefährlichen Elementen und Technologien hat.

 
Statuten des Feuerwehrvereins Stans 2003:
Statuten-2003_FWV-Stans.pdf (79.6 kB)


Druck VersionPDF